09. Dez

2018

Varanasi Brijrama Palace

Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2018

Varanasi © Brijrama Palace Hotel

Die über achtzig pulsierenden Ghats, gestufte Bade- und Verbrennungsplätze, von Varanasi umgeben den Ganges und den Brijrama Palace in einem einzigartigen Halbmond. Das Luxushotel liegt wie ein filigraner Anhänger in der Mitte. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art! Bereits der Transfer ist außergewöhnlich, wenn Sie am Bhisasur Ghat ein Bajra, ein klassisches Holzboot, besteigen mit dem Sie nach einer beschaulichen Fahrt auf dem Ganges den Palast, einem der ältesten Wahrzeichen der Stadt, erreichen.

Varanasi वाराणसी

Kashi, Benares oder Varanasi, am Ganges, einem der heiligsten Flüsse in Indien, gelegen, gehört zu den ältesten Städten der Welt, dessen Geschichte sich bis 1100 v. Chr. zurückverfolgen lässt. Der Legende nach erschien hier Göttin Ganga für König Bhagirath, der für die Befreiung der Seelen seiner Vorfahren betete. Religiöse Hindus glauben daher, dass das Baden im heiligen Wasser des Ganges von Sünden reinigt und den Weg aus aus dem Kreislauf von Leben und Tod ebnet. Seither besteht auch das Ritual die Asche Verstorbener im Wasser des Ganges zu verstreuen.

Highlights am Ganges

Ursprünglich gebaut als Zugang zum Fluss für Pilger, die ein heiliges Bad für heilige Riten und religiöse Zeremonien suchten, sind einige Abschnitte der Ghats für Verbrennungsriten bestimmt. Der acht Kilometer lange Flussabschnitt in Varanasi verfügt über 84 Ghats und über 300 hinduistische, jainistische und buddhistische Tempel. Nach 1700 n. Chr. erbaut stammten die Ghats aus der Familienlinie der Maratha aus den Adelshäusern der Scindias, Holkars, Bhonsles und Peshwas. Den einzelnen Ghats kommt jeweils eine besondere Funktion und Bedeutung zu.

Brijrama Palace

Im 18. Jahrhundert errichtete das königliche Haus von Nagpur den Brijrama Palast, das als eines der ältesten Gebäude der Region ursprünglich als Festung diente. Das Fort wurde im frühen 20. Jahrhundert von Maharaja Saheb aus Dharbhanga erworben um es unter Einbeziehung griechischer Elemente, die auch dessen Familienwappen zieren, zu einem Palast umzubauen und unter anderem hier 1918 einen der ersten Aufzüge in Südasien installierte. Der Palast ist nur wenige Gehminuten vom berühmten Dasashwamedh Ghat entfernt, wo jeden Abend das Ganga Aarti stattfindet. Sie erreichen das Hotel vom Flughafen Varanasi aus nach rund fünfundvierzig Kilometern, der Bahnhof ist weniger als vier Kilometer entfernt.

Suiten und Zimmer

Alle zweiunddreißig Zimmer und Suiten im Brijrama Palace öffnen sich zu breiten, geräumigen Fluren mit Loungebereichen, die viel Tageslicht und frische Luft bieten.

Die Maharaja Suiten, mit Blick auf den Ganges, sind luxuriös eingerichtet und mit exquisiten Himmelbetten, Sitzecke und Essbereich ausgestattet. Badezimmer bieten Badewannen und Dusche mit Blick auf den Fluss. Die Decken sind mit handbedruckten farbigen Fresken geschmückt, während die Suite mit reichen Seidenmöbeln von Benares ausgestattet ist. Wählen Sie aus drei Suiten, Mandakini, Bhagirathi und Dhruvnanda, die nach drei Nebenflüssen des Ganges benannt wurden. Der Varuna Burj Room ist einer Bastion gleich eine halbrunde Erweiterung der Palastmauer, die aus dem nach Osten gerichteten Palastrand hervorsteht, befindet sich am nördlichen Ende und ist daher nach dem Fluss Varuna benannt. Genießen Sie einen herrlichen 180 Grad Panoramablick auf den Ganges in all seiner Pracht. Sitzbereich im Aussichtsturm, Schlafzimmer und Bad mit Dusche sind weitere Merkmale des Zimmers, das sich zu einer langen Terrasse mit Blick auf den Fluss öffnet.

Die anderen Räume sind in drei Kategorien unterteilt. Über private Korridore sind die Zimmer der Kategorie Vasundhara zugänglich. Geräumig und gut ausgestattet mit gewölbten Decken und traditionellen Motiven sowie Kingsize Betten, Badewanne oder Dusche und Blick auf die Stadt oder den Fluss. Zimmer mit allem Komfort und Annehmlichkeiten wie Schreibtisch und Lesestühle, Doppel- oder Einzelbetten und Badezimmer bietet die Kategorie Dhanurdhara. Zimmer entlang der Terrasse erlauben einen herrlichen Blick auf den Ganges, während die Eckzimmer strategisch günstig gelegen sind und einen Ausblick auf Stadt oder Fluss erlauben. Die Kategorie Nadidhara bietet einen Blick auf die Stadt und öffnet sich zu wunderschön verzierten Korridoren des Palastes entlang des zentralen Innenhofs. Die Zimmer sind sowohl mit Doppel- als auch mit Einzelbetten ausgestattet. Die Innenräume sind in Elfenbeintönen gehalten und mit eleganten Motiven verziert.

Service- und Freizeit

Der Brijrama Palast ist ein Paradies für Feinschmecker. Die vielseitige Mischung der Restaurants bietet einen kulinarischen Zufluchtsort für seine Gäste.

Erleben Sie eine Auswahl an internationalen vegetarischen Köstlichkeiten in Brijramas gehobenem Gastronomiebereich dem Darbhanga Restaurant mit Blick auf den Ganges. Das Kamalaya Café & Terrace bietet eine ausgezeichnete Auswahl an Tees, frisch geröstetem Kaffee, Thandais und anderen Getränken, begleitet von leichten Snacks mit Sitzgelegenheiten im Innenbereich und im Freien mit Blick auf den Fluss. Entspannen Sie beispielsweise bei einer morgendlichen Yoga Session im Udayan auf der Dachterasse des Hotels (auch verfügbar für private Veranstaltungen für bis zu einhundert Gäste). Das Bada Aangan ist traditionelle Palace Lounge des Brijrama mit abendlicher Livemusik und Coffee Lounge Bibliothek mit einer Sammlung von Büchern über die Region und das Kulturerbe Indiens. Sicherlich eine ganz besondere Erfahrung ist ein River Boat Dining: Sie genießen einen Panoramablick auf die Ghats. Die Panaya Boutique bietet reiche traditionelle Benarasi Seiden an, die von einem der ältesten Webereien der Stadt hergestellt wurden. Panaya bietet auch eine Auswahl an ayurvedischen Kosmetika, lokalem Kunsthandwerk und Souvenirs.

Reisekombinationen

Spicejet verbindet nicht nur Jaipur mit Udaipur, sondern darüber hinaus besteht seit Ende 2018 eine regelmäßige Verbindung von Udaipur nach Varanasi so dass sich beispielsweise New Delhi mit Jaipur und einem Abstecher zum Ranthambore Nationalpark mit Udaipur und Varanasi perfekt kombinieren lassen.

Reisevorschlag

Im Anschluss an eine Rundreise durch Rajasthan reisen Sie am vorletzten Tag von Agra zunächst mit dem Shatabadi Express nach Jansi das der Zug gegen halb elf am Vormittag erreicht. Von hier aus geht es Überland mit einem Zwischenstopp in Orcha, einer 1531 gegründeten Stadt die auf einer Insel in mitten des Flusses Betwa liegt, in das rund 170 Kilometer entfernte Khajuraho, wo Sie zwei Nächte im Hotel Clarks oder Ramada verbringen. Den beiden Hauptgottheiten der Hindus sind die meisten Tempelanlagen geweiht. Die schönsten Repräsentanten der so genannten westlichen Gruppe sehen Sie bei einer ganztägigen Besichtigung von Khajuraho im Laufe des Vormittags. Herausragend ist sicher Kandariya Mahadeo mit einer Höhe von über dreißig Metern und einer Vielzahl an Skulpturen. Am Nachmittag folgt dann ein Rundgang durch die östliche Gruppe mit dem Highlight Parasvanath und drei der schönsten Jain Tempel. Übernachtung in Khajuraho. Im Laufe des Vormittags Transfer zum Flughafen und Flug nach Varanasi wo Sie eine Nacht im Hotel The Amayaa oder Meraden Grand Varanasi verbringen.

Alternativ besteht für Privatreisen gerne auch die Möglichkeit mit einem der zahlreichen Flüge direkt von Delhi nach Varanasi zu reisen und ein Hotel aus unserem reichen Portfolio nach Budget und Geschmack zu wählen.

Ankunft in Benares wie Varanasi auch genant wird und Transfer zum Hotel, denn erst abends steht eine unterhaltsame Rikschafahrt durch die quirligen Straßen auf dem Programm: Zweifellos die beste Möglichkeit, das Treiben in den engen Straßen der Altstadt hautnah miterleben zu können. Der eindrucksvollste Stopp ist sicherlich an einem der Ghats, wo Sie einem Gemeinschaftsgebet zuhören können und erleben, wie eine Vielzahl an Lampen den Ganges entlang treiben.

Am frühen Morgen des nächsten Tages erleben Sie den Sonnenaufgang auf dem Ganges vom dem Boot. Entlang der Ghats, den zahllosen Stufen, die von den Uferbänken zum Ganges hinunterführen, strömen gläubige Hindus aus allen Teilen des Landes hierher um zu beten, zu meditieren und ein rituelles Bad zu nehmen. Anschließend Besuch des Vishwanath Tempel, auch goldener Tempel genannt, da das Dach des Tempels mit Blattgold verziert ist. Rückkehr zum Hotel wo Sie Ihr Frühstück genießen. Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen und Flug nach Delhi oder zur nächsten Station einer Indien Rundreise.

Buchtipp

Benares Seen from Within, ein opulenter Bild- und Textband und seltene Kombination aus kreativer Fotografie und Kulturgeschichte. Sowohl visuell als auch textuell sicherlich die massivste Präsentation dieser außergewöhnlichen Stadt, die jemals versucht wurde und zugleich Ergebnis eines lebenslangen Interesses des Autors an Benares von 1953 bis 1999. Lannoy ist unbeirrt in seinen Beobachtungen, aber enorm sensibel für sein Thema und zeichnet den Alltag der heiligsten Stadt des Hinduismus auf.

Benares Seen from Within © University of Washington Press, Callisto, 1999
Benares Seen from Within © University of Washington Press, Callisto, 1999

Richard Lennox: Benares Seen from Within. 4°. Geb. 640 S., zahlreiche ganzseitige Fotos. Text Englisch. Fotos S. 15 bis S. 425 Textteil S. 426 bis S. 640. University of Washington Press, Callisto, 1999. Buch bei Amazon »


Ein Aufenthalt im Luxushotel Brijrama Palace lässt sich zum Beispiel hervorragend als krönenden Abschluss einer Rundreise durch Rajasthan planen, von New Delhi aus bestehen rund ein Dutzend tägliche Direktflüge in das 780 Kilometer entfernte Varanasi. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot nach Ihren Vorstellungen.

Reisetipps

Sie können das Hotel Varanasi Brijrama Palace hier direkt buchen, gerne erstellen wir Ihnen aber auch auch ein individuelles, unverbindliches Angebot für Ihre Traumreise in die Länder des Indisches Ozeans.
Shillim Estate Retreat & Spa
Bildnachweis: Varanasi © Brijrama Palace Hotel